Durchblicken mit der Gartenphilosophin

von Gartenphilosophin (Kommentare: 1)

Ein Durchblick im Garten kann helfen!

Quittenblüte im Garten der Gartenphilosophin
Durch die Blätter betrachtet: die Blütenknospe der Quitte

Manchmal fehlt er mir, der Durchblick.
 Da denke ich, ich sehe etwas und erkenne es doch nicht. Oder nicht in der gewünschten Tiefe.


Manchmal schiebt man einen ganzen Berg an Ärger oder Aufgaben vor sich her und dieser Berg verstellt die Sicht auf Klarheit und Einfachheit möglicher Lösungen.

Spinnennetz mit Tropfen
Manchmal ist es zuviel, das der Durchblick verloren geht

Da entwickelt sich ein Gefühl von: „Ich kann das nicht lösen/schaffen“. Mit diesem Gefühl werden die Aufgaben oder der Ärger nur noch größer und erscheinen immer schwieriger in der Bewältigung. Das innere Rad dreht sich immer schneller, es stellt sich keine Ruhe ein.

Regen im Garten, ©Gartenphilosophin
Ein Durchblick in allen Lebens- Wetterlagen ist möglich

Was dann hilft, das meine ich ernst, sind bewusste Blicke durch etwas hindurch, um das Dahinter zu entdecken und klar zu bekommen.

Im Garten finden sich viele Gelegenheiten, den Blick und die Gedanken zu klären.

Zuallererst hilft die Zeit, die ich mir nehme, um aus diesem Gedankenkarussell auszusteigen und zur Ruhe zu kommen.
Denn ich gehe durch den Garten und suche nach dem Ort, um Duchblick zu bekommen. Allein diese Suche lenkt meine Aufmerksamkeit auf etwas anderes.

Kleiner Scheckenfalter im Garten, ©Gartenphilosophin
Durchblicke können überraschen

Der Ort im Garten für Durchblick und Ruhe

Es gibt viele Orte. Es ist jedoch dieser EINE, der mir hilft, an dem bleibe ich dann stehen.
Mir helfen da die Durchblicke durch Hecken und Blätter, Bäume, Gräser oder auch durch ein Fenster.

Laubsänger im Garten ©Gartenphilosophin
Ein Laubsänger durch das Fenster betrachtet

Vor ein paar Tagen war am Brunnenstein vor dem Wohnzimmerfenster eine Menge los. Dort kann ich gut beobachten, wer in meinem Garten lebt und baden will.
 Um das photographisch festzuhalten, muss ich mich im Raum unauffällig anpirschen. Selbst durch ein Fenster beobachtet, reagieren Vögel schnell auf Bewegung und sind weg. Der photographische Durchblick ist dann leicht milchig...
Womit wir wieder beim Durchblick sind, denn der muss nicht immer klar sein. Manchmal brauchen Gedankengänge oder Lösungen Zeit und liegen nicht ganz klar hinter dem „Vorhang“.
 Sie sind aber schon sichtbar, das hilft auch weiter.

Durchblick im Garten schaffen, ©Gartenphilosophin
Wo finden sich bei Euch Durchblicke?

Gehen wir mal zusammen in den Garten und bleiben an einer Hecke stehen.

Meine Übung ist dann folgende:


 

Cornus kousa, var. chinensis ©Gartenphilosophie
Zuerst den Vordergrund betrachten...

Setz Dich hin oder bleibe in Ruhe dort stehen, wo sich ein schöner Durchblick bietet.
Atme
Betrachte den Vordergrund ganz genau;

Welche Blätter siehst Du?
Wie ist das Licht?

Wie die Stimmung?

Erkennst Du Lebendigkeit im Blattwerk? 

Hat es geregnet und sind Tropfen zu sehen?


Nimm alles genau wahr und konzentriere Dich nur auf diese Wahrnehmung.

 

Blick auf den Wagen für Lebensfragen
...dann durchblicken...

Durchblick

Dann schau durch die Hecke hindurch!;

Was siehst Du „dahinter“?
Ist es weit weg?
Ist es nah?
Welche Farbe, Form und Charakter hat das, was Du siehst?
Wie wirkt das auf Dich?

Während Du das betrachtest, nimm auch den Vordergrund wahr, der nun verschwommen ist, solange Du Dich auf den Durchblick konzentrierst.

Großes Ochsenaug, Maniola jurtina, ©Gartenphilosophie
Ein Blickgeschenk des Gartens

Wenn Du Deine innere Ruhe noch nicht gefunden hast, wiederhole das mehrere Male und bleibe auf das Schauen und Wahrnehmen konzentriert. Mein Garten hat mir dann auch schon so manche Überraschung geschenkt, denn plötzlich fand sich ein Tier ein, das den Blick veränderte.
Oder die Sonne kam durch und es entstehen besonders schöne Bilder.

Gegenlicht im Garten der Gartenphilosophin
Gegenlicht ist immer schön und freut das Herz

Ruhe in die Gedanken bringen

Alles das nutzt mir, um zu Lösungen oder anderen Gedankengängen zu kommen. Das schafft Ruhe und Gelassenheit.
 Der Garten bietet Antworten, indem er durch seine Bilder in meinem Kopf für Veränderungen sorgt. 
Konzentriere ich mich auf das, was ich im Garten sehe, dann entsteht Ruhe allein dadurch, das ich etwas Schönes sehe.

Blick auf die Besetzbare Kräuterspirale der Gartenphilosophin
Schöne Blüten lösen Freude aus und schaffen Klarheit für den Geist

Der Anblick von Schönheit

Durch den Anblick von Schönheit entwickeln Menschen Freude, denn das Schöne löst Freude aus. In der Freude reduziert sich der Gedankenstress und der Geist beschäftigt sich unterbewusst mit Lösungen. Die dann auch bis in das Bewusstsein vordringen. Freude löst Stress automatisch und macht das Bewusstsein klar.
Dann ist die Lösung da.
Das Karussell kommt zum Stehen und ich habe wieder mehr Handlungsspielraum und mehr Optionen zur Verfügung!

Zierquittenblüte im Garten, ©Gartenphilosophie

Habe ich den Durchblick, habe ich meine Lösung, relativiert sich das Problem.
In mir ist dann der Ärger reduziert vor mir der Berg deutlich kleiner und bewältigbarer (was für ein Wort). 

Ihr denkt, das geht nur im eigenen Garten?


Durchblicke finden sich überall in der Umgebung
Durchblicke finden sich überall in der Umgebung

Nein, das braucht kein eigener Garten sein, es geht der Balkon, der Stadtpark, die Terrasse, oder schlicht auch zwei Grashalme, die sich irgendwo befinden.

 Egal, wo Du wohnst, einen Durchblick kann man immer finden. Manchmal reicht sogar ein Fenster, um durchzublicken, das kennen wir alle noch von langweiligen Schulstunden mit zum Wegträumen einladenden Klassenzimmerfenstern…

Stare verstecken sich in Bäumen
Stare werden mit Durchblick entdeckt; sie sind laut aber gut getarnt

Gerade im Moment, indem wir auf vielen politischen Feldern bei uns und in der Welt gefordert sind, ist die Ruhe, die sich im Durchblicken finden lässt, sehr wertvoll, um sich nicht treiben lassen zu müssen. In diesen Tage nutze ich die Übungen des Durchblickens gerne. Für mich ist sogar die Photographie eine solche Übung, denn der Blick durch einen Sucher ist auch immer ein Durchblick.
Im Kleinen. Im Großen suche ich in meinem Garten, wie oben beschrieben, einen Ort, der mich besonders anspricht, um bei all den Themen zu meiner inneren Ruhe zu kommen.

Dreht sich die Welt zu schnell? Nimm Dir Zeit und suche (D)einen Durchblick!


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Markus

Von: Markus

Am:

Um: 00:16

Wow, ich bin echt neidisch auf deinen Garten. Wie fühlt es sich an, im Herbst dort zu verweilen? Mir fehlt so ein Ort oft im Herbst :)

LG
Markus

Antwort von Gartenphilosophin

Vielen Dank, das Dir mein Garten gefällt. Er hat zu allen Jahreszeiten seinen Reiz.

Doch auch ihne Garten, es gibt viele Orte, an denen ein Blick auf Natur zu finden ist...

LG Ulrike, die Gartenphilosophin