Schnecke am Morgen

von Gartenphilosophin (Kommentare: 0)

Oder führt jeder Weg zum Ziel?

über die Beharrlichkeit

Am Morgen hat die Schnecke ihr Ziel erreicht
Am frühen Morgen ist das Ziel gefunden

Heute Morgen

hat die Schnecke ihren Weg auf die Blüte der Hortensie gefunden. Sie hat ihr eigenes Tempo gewählt, um dieses Ziel zu erreichen. Wir wissen nicht, ob die Blüte ihr Ziel war, aber nun ist sie da.

So ergeht es mir auch. Ich bewege mich auf meinem Weg in meinem Tempo und weiss doch nicht, ob ich mein Ziel erreichen werde. Vielleicht erreichen entsteht ein anderes Ziel - eines, von dem ich bis dahin noch keine Ahnung hatte, das es auch zu erreichen ist, das es überhaupt ein Ziel darstellen kann.

Die Schnecke ist vor allen anderen Faltern, Fliegen, Bienen etc. angekommen. Sie ist langsam aber beharrlich. Nun kann sie warten und Pause machen. Sie kann die Blüte geniessen und so lange dort bleiben, bis sie entscheidet, weiterzuziehen. Vielleicht in der nächsten Nacht, wenn es wieder feuchter wird.

Bis dahin kann sie in ihrem Haus ruhen und sich vor zu viel Sonne schützen.

Am Mittag muss sich die Schnecke doch vor zu viel Sonne schützen
Am Mittag muss sie sich dann doch schützen

Manchmal ist eine Pause an einem Ziel gut, um dann erneut das nächste Ziel ansteuern zu können.


Zurück

Einen Kommentar schreiben